Sonntag, 29. September 2019

Ü30Blogger Blogparade: Das Beste was ich in dieser Woche erlebt habe


*Werbung wegen Namensnennung

In der Blogparade der Ü30 Blogger & friends geht es im September um das Thema "Das Beste der Woche". Diesmal ist Claudia von Claudia's Welt die Patin der Monatsaktion.

In einer Woche in Nigeria, die voll von neuen und interessanten Eindrücken war, ist es schwierig zu sagen, was das Beste der Woche war. Das Allerbeste und irgendwie unbezahlbar ist auf jeden Fall die Freundlichkeit und Spontanität der Menschen sowie ihre Liebe zu Musik und Rhythmus. Letzteres ist auf jeden Fall ansteckend. Somit ist ein Highlight meiner Woche ein ganz privates Trommelkonzert einer Gruppe am Strand an meinem Tisch quasi nur für mich. Alle Anderen dort konnten zwar mithören, das hat mich aber nicht weiter gestört. Faszination für Dinge lässt mich dabei oft das Fotografieren und in dem Fall das Aufnehmen davon vergessen.

Immer wieder etwas Besonderes sind die Besuche am Strand, selbst wenn dieser nicht so sauber und perfekt ist, wie wir es eigentlich von Stränden gewohnt sind.


Am Strand von Oniru

Wenn ich so mitbekomme wie das Wetter gerade zu Hause ist, würde ich sagen es ist ebenfalls das Beste in dieser Woche hier zu sein, statt in Deutschland zu frieren. Es scheint zwar nicht so oft die Sonne aber warm genug ist es trotzdem. Die hohe Luftfeuchtigkeit ist allerdings manchmal sehr gewöhnungsbedürftig.


Wer möchte kann am Strand reiten

Außergewöhnlich ist das viele Staaten in Afrika eine abgewandeltes Englisch sprechen. Das sogenannte Pidgin-Englisch. Dabei ist die Aussprache der englischen Wörter anders, die Sätze werden zum Teil stark verkürzt und mit Wörtern aus einheimischen Dialekten gemischt. Hört sich lustig an, ist aber nicht unbedingt gut zu verstehen.




Was sonst noch so ziemlich das Beste ist, was ich in dieser Woche erlebt habe, ist Fernsehen auf Englisch und dann noch uralte Serien mit uralter Musik.

Hier gerne mal eine Kostprobe davon:

Right back where we started from

Bestimmt gibt es auch bei den anderen Teilnehmern viel interessantes zu entdecken, was dort als das Beste der Woche erlebt wurde. Schaut doch mal bei ihnen vorbei.




You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter



Kommentare:

  1. Ach, wie schön, liebe Ursula, dass Du am Strand spazieren kannst, während wir (seit heute) wieder frieren... genieße Deinen Urlaub weiterhin so wie Du es offenbar tust! Außer in Nordafrika (das zählt ja nicht wirklich :-) war ich ja noch nie in Afrika. Es interessiert mich also sehr, was Du so erlebst.
    Liebe Grüße aus de fernen München :-) Maren

    AntwortenLöschen
  2. Hab weiterhin einen schönen Urlaub liebe Ursula. Der Perspektivenwechsel ist auf jeden Fall krass. Das kann man sich gart nicht so richtig vorstellen. Man muss es wohl erlebt haben.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ups... habe ich meinen Kommentar noch nicht geschrieben? Oder ist er noch nicht frei gegeben?
    In Schwarz Afrika hat man vermutlich einen perfekten Blick aus einer gänzlich anderen Perspektive. Und vieles was einem als "normal" und "unbemerkenswert" erscheint, bekommt plötzlich einen ganz anderen Fokus.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Ich war schon sooo neugierig von dir zu hören, liebe Ursula! Wunderbar, es ist schön zu sehen, dass du so viel Spaß hast! Danke für für diesen interessanten und spannenden Bericht! Aus Erfahrungen lernt man!Ich freue mich auf weitere Beiträge!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Hut ab! Bist du dort wirklich ganz alleine unterwegs? Ehrlich - würde ich mich nicht trauen! Woanders ja, aber dort - nein! Genieße Deine Zeit und ich hoffe du findest was Du dort suchst! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  6. Wow, sieht das schön dort aus. Toll das Du das gemacht hast.

    Liebe Grüße
    elke von elke.works

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ursula,
    ich kann mir gut vorstellen, wie du den Urlaub genießt! Strände sind heutzutage leider an vielen Orten alles andere als sauber, weil zu viel Dreck ins Meer geschmissen wird... Dasss du dein persönliches Trommelzonzert nicht gefilmt hast, macht nichts. Du wirst es nicht vergessen.
    Hab weiterhin eine gute Zeit!
    Herzlichst, Traude

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ursula, na das klingt auf jeden Fall nach einigen Highlights der Woche :) Musik und ein Trommelkonzert... toll. Stand?!!! Hachzzz :)
    Liebe Grüße aus Rom, Tina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Frau Smigalski,
    da haben Sie wahrlich einen Perspektivenwechsel hingelegt. Allen Respekt!
    Auf den Fotos wirken Sie gelöst und vielleicht auch los-gelöst...
    Sicher sind es viele ganz besondere Erfahrungen, die Sie gerade machen.
    Ich wünsche Ihnen, dass ganz viel davon in den - neuen - Alltag rüberwechselt.
    Herzliche Grüße von Sieglinde Graf

    AntwortenLöschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.