Sonntag, 28. Juni 2020

Ü30Blogger & Friends: Kein Sommer ohne Hut




*Werbung wegen Verlinkung

Im Monat Juni dreht sich bei den Ü30Bloggern alles um Hüte im Sommer. Da ich zu dem Thema bereits schon einmal einen ähnlichen Beitrag veröffentlicht habe, stelle ich diesen hier in ergänzter und geänderter Form wieder ein.




Wie die meisten von euch auch, freue ich mich wenn im Sommer die Sonne wieder lacht. Allerdings steht es dann an, meine diversen Kopfbedeckungen wieder auszugraben. Doch nicht jede ist für jeden Sommertag geeignet. Denn wenn es zwischendrin auch trübe Abschnitte hat, dann passt dieser Hut nicht so unbedingt zum Rest der Kleidung. Bei dem nächsten sieht das ähnlich aus.




Er sieht aus wie ein Strohhut, ist aber aus anderem Material gefertigt. Zusammenknautschen kann man ihn auch schon mal.



Die Ballonmütze geht auch bei etwas unbeständigerem Wetter, das nicht ganz so sommerlich daher kommt. Meine Lieblingsballonmütze musste ich im letzten Jahr leider ausrangieren weil der Stoff am Schirm kaputt gegangen ist. Für den Fall aller Fälle lässt sich so eine Ballonmütze nämlich am unkompliziertesten in der Tasche verstauen.

Als ich vor vielen Jahren einen Bericht darüber gesehen habe, das auch der Kopf vor Sonneneinstrahlung geschützt werden soll, habe ich das nicht so wichtig genommen. Da ich zu Sonnenallergie neige, meide ich eine längere direkte Sonneneinstrahlung schon seit langem. Trotzdem hat sich vor einigen Jahren innerhalb von einigen Monaten ein Basalzellkarzinom auf meiner Kopfhaut gebildet. Da die Kopfhaut ebenfalls schon immer sehr empfindlich auf alles Mögliche reagiert hat, habe ich mir lange nichts dabei gedacht das eine Stelle ständig gejuckt und geschuppt hat. Auch die Ärtze fanden das lange unspektakulär. Solange bis eine Gewebeprobe zur Biopsie eingeschickt wurde. Der Tumor musste dann möglichst schnell entfernt werden. Denn aus einer kleinen schuppenden Stelle war inzwischen ein erbsengroßes Gebilde entstanden.

Seitdem benutze ich bereits bei der Sonneneinstrahlung im Frühjahr eine Kopfbedeckung. Da ich ziemlich viele Muttermale habe, gehört ein Hautkrebsscreening zu meinem regelmäßigen Pflichtprogramm.

Basalzellkarzinome zählen zum sogenannten weißen Hautkrebs und kommen relativ häufig vor. Sie bilden in der Regel keine Metastasen. Ganz ungefährlich sind sie aber besonders auf der Kopfhaut nicht, denn sie wachsen langsam weiter und unbehandelt fressen sie sich bis in die Schädeldecke hinein.

Daher mein Tipp: Bei Sonnenstrahlen ab dem Frühjahr stets eine Kopfbedeckung tragen. Bitte denkt daran, auch die Hautkrebsscreenings im Rahmen der Vorsorge unbedingt in Anspruch zu nehmen.




Da es die meisten meiner Hüte nicht übel nehmen, wenn sie "geknautscht" werden, bewahre ich sie im Sommer alle im Garderobenschrank auf. Im Winter wandern sie in einen Schrank im Keller. Einer besonderen Pflege bedürfen sie glücklicherweise nicht, da sie im Schrank auch nicht einstauben können.










Schaut doch auch mal bei den anderen Teilnehmern der Bloggeraktion vorbei. Wer mag kann sich auch gerne an der Aktion beteiligen.



You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter





Kommentare:

  1. Den einen Hut kenn ich glaub sogar persönlich oder Ursula? Du hast finde ich auch wirklich ein Hutgesicht. Das steht dir sehr gut.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
  2. Ich trage eigentlich im Sommer viel zu selten einen Hut. Meist mehr beim baden. Schöne Auswahl an Hüten. Die stehen dir gut :)
    LG Steph

    AntwortenLöschen
  3. Dir stehen Kopfbedeckungen sehr gut Ursula. Auf jeden Fall würde ich bei empfindlicher Kopfhaut und bei Vorbelastung einen Hut tragen. Gut dass Du eine Gewebeprobe hast machen lassen.
    Das letzte Bild ist toll, das Kleid mit Hut steht Dir sehr sehr gut.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  4. Die Sonnenstrahlung wird immer stärker. Ein wirksamer UV-Schutz ist auf jeden Fall wichtig zur Vorbeugung von Hautkrebs und ein Hut ist ein idealer Schutzschild. Außerdem, Hüte sind wie ein i-Tüpfelchen eines jeden Outfits! Schöne Fotos! :)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. auf die Idee, daß unter den Haaren ein Karzinom stecken könnte, wenn es juckt, bin ich noch nie gekommen. Ich glaube auf der Kopfhaut wurde bei mir auch kein Screening gemacht. Da ein Hut ein wunderschönes Accessoire ist gibt es sowieso keinen Grund darauf zu verzichten.
    Schönen Sonntag
    Alice

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ursula, ich bin auch alle 6 Monate beim Hautarzt und kann ein Lied davon singen, hab auch sehr viele Muttermale... und etwas "bösartiges" wurde auch schon (zum Glück früh!) entdeckt. Was die Kopfhaut angeht, machen sich viele zu wenig Gedanken, aber wenn auch kein Karzinom, so können die Haarwurzeln geschädigt werden, die Sonne ist einfach zu stark.
    Schöne Bilder zeigst Du, ich mag Deine Hüte/Mützen allesamt und finde, die stehen Dir richtig gut!
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  7. Viele unterschätzen die Sonne auf der Kopfhaut. Insofern ist die Bedeckung mit Hut oder Kappe auf jeden Fall sinnvoll. Ich finde, Hüte stehen Dir sehr gut.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Gut dass Du es nochmal sagst. Ich finde auch, die Leute sind einfach zu sorglos. Wie oft haben die Ärzte meinem Vater früher zu Kappe oder Hut geraten. Seite 10 Jahren trägt er IMMER was, wenn er draußen ist. Und schmiert sich den ganzen Kopf dick mit 50er ein. Der Hautkrebs ist da. Man kann ihn eindämmen. Los werden tut man ihn leider nicht mehr.
    Deine Hüte stehen Dir durch die Bank super gut, das muss ich immer wieder feststellen. Schön, dass Du bei der Aktion dabei bist. BG Sunny

    AntwortenLöschen
  9. Eine tolle Auswahl an Hüten hast Du. Gerade, weil ich Hüte und Mützen so sehr mag, begeistern mich Deine schönen Modelle. Der organge Hut und die Ballonmütze gefallen mir ganz besonders gut.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Ari

    AntwortenLöschen
  10. :-) Liebe Ursula,
    die Kombination von Sonnencreme und Hut im Sommer ist wichtig, das denke ich auch. Ich gehe auch regelmäßig zum Screening, da ich auch zu Muttermalen neige.
    Mir gefällt der große Hut besonders gut an Dir!
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.