Samstag, 3. September 2016

Ein graues Haar - wieder geht ein Jahr....

Ich mag Lieder mit deutschen Texten, denn das ist meine Muttersprache und ich verstehe sofort um was es geht. Selbstverständlich mag ich auch Musik in englischer Sprache und doch ist das irgendwie was anderes. Weshalb habe ich für die Überschrift einen Text von PUR ausgwählt? Nun, das hat zwei Gründe: erstens, weil ich die Musik von PUR mag und zweitens, weil bei mir im September ein Lebensjahr in das nächste wechselt. Die Welt scheint sich immer schneller zu drehen und gefühlt vergeht die Zeit unheimlich schnell. Eigentlich waren mir Geburtstage nie so wirklich wichtig. Die die mir in den letzten 15 Jahren wichtig gewesen wären, wurden von unschönen Ereignissen überschattet und verloren dadurch vollkommen an Bedeutung. Hinzu kommt, das sich in den letzten Jahren Menschen für immer verabschiedet haben, die nicht einmal so alt werden durften wie ich. Mein Vater verstarb relativ früh. Er war ein Jahr älter als ich jetzt werde. Wie betitelt Sabine Gimm (Bling bling over 50) doch so treffend einen ihrer letzten Blogartikel? Abschied tut weh....



Manchmal eben auch der Wechsel vom einen ins andere Lebensjahr oder Lebensjahrzehnt (das war vor meinem 40. Geburtstag so, denn als Teenie fand ich Leute mit 40 immer fürchterlich alt). Diesmal macht er mich nachdenklich, der bevorstehende Wechsel vom Einen ins Andere Lebensjahr. Dabei ähnelt das Leben doch sehr dem nebenstehenden Bild: Das Dunkle ist dem Hellen, Lichten oft ja sehr nah. Mir gefällt eine Inspiration, auf die mich Ela(Ela blogt) gebracht hat: eine Art todo Liste, was möchte ich noch alles machen und erleben bis zum Tag X. Eine Art Standortbestimmung nach dem Motto: "Lebe ich oder werde ich gelebt" erscheint mir persönlich ebenfalls wichtig. Auf jeden Fall möchte ich diesmal zu meinem Geburtstag in rosa Mädchenträumen schwelgen und in eben solch einer Puppenstube den Tag mit einem Frühstück beginnen. Wenn ich dann schon mal in München bin, kann ich auch gleich den langgeplanten Besuch im Lenbach Haus daran anschließen und ein Eis beim Sarcletti rundet so einem tollen Tag perfekt ab. Da mein holdes Gegenstück es versäumt hat Urlaub zu nehmen, werde ich mich entweder meiner eigenen Gesellschaft erfreuen oder noch nach passender Gesellschaft Ausschau halten. Der Hund kann wohl eher nicht mit ins Lehnbach Haus. Deshalb bedarf es da wohl noch nach der Suche einer Lösung hinsichtlich der Unterbringung.

Wie wichtig sind euch Geburtstage? Hat sich da im Bestager Alter etwas geändert oder ist alles wie gehabt?      

Kommentare:

  1. Den 40. Geburtstag fand ich schlimmer als den 50. Jetzt denke ich gar nicht mehr darüber nach. Mal sehen, wie es dann mit 60 wird. Meine Geburtstage feier ich unterschiedlich, je nach Lust und Laune. Mal gar nicht, mal im kleinen Freundeskreis oder ganz groß. Das aber eher selten.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Kommentar liebe Sabine. Große Feiern sind bei uns eher schwierig, weil die Verwandschaft 600 km entfernt wohnt und die meisten die lange Distanz inzwischen nicht mehr unbedingt zurück legen wollen. Den 40. Geburtstag fand ich übrigens auch schlimmer als den 50.
      Liebe Grüße Ursula

      Löschen
  2. Ich liebe Geburtstage immer schon und immer noch. Schockiert mich echt immer, wenn jmd seinen Geburtstag gar nicht feiern mag.
    Wünsche dir jedenfalls, dass du ganz viel tolles deiner persönlichen ToDo Liste bald erlebst. Schön, dass du da zu inspiriert wurdest.
    Liebe Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Kommentar liebe Ela. Wir feiern die Geburtstage schon. Allerdings deshalb weil der Großteil der Verwandschaft 600 km entfernt wohnt, meist nicht besonders groß. Lieben Dank nochmal für die Inspiration mit der ToDo Liste. Liebe Grüße Ursula

      Löschen
    2. War denn Ihr Geburtstag schon? Dann wünsche ich von Herzen alles Gute und Gesundheit für das neue Lebensjahr. Möge alles so werden, wie Sie es sich wünschen!
      Ich hoffe, der besondere Tag hat auch so geklappt und der Ausflug nach München war genauso, wie Sie es sich gewünscht haben.
      Geburtstage feiere ich sehr gern, auch wenn wir dieses Jahr viele "runde" hatten und es dadurch doch etwas anstrengender wurde...
      Liebe Grüße von Sieglinde Graf

      Löschen
  3. Vielen Dank für den Kommentar liebe Sieglinde Graf. Auf den Geburtstag darf ich noch ein paar Tage warten. Mein Mann hat inzwischen frei bekommen und das freut mich natürlich besonders. Unser beider Geburtstage folgen recht zügig aufeinander und morgen ist zuerst mal sein großer Tag. Unsere letzten zwei "runden" Geburtstage wurden von unschönen Ereignissen überschattet. Daher ist der diesjährige Schnapszahl Geburtstag für uns beide etwas besonderes und mein Mann verkündet stolz, dass wir in diesem Jahr 110 werden ;).
    Liebe Grüße von Ursula Smigalski

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann gratulier ich heute mal Ihrem Mann recht herzlich und wünsche Glück und Gesundheit.
      Wir sind dieses Jahr schon 135 geworden...
      Muss man mit Gelassenheit nehmen.
      Viel Spaß heute Ihnen beiden!
      LG Sieglinde Graf

      Löschen