Montag, 6. November 2017

Prioritäten im Oktober - Entspannung versus Planung

Herbstimpressionen

Der Wettergott hat es im Oktober wirklich gut gemeint und uns mit vielen sonnigen Tagen beschenkt. So hatte ich die Gelegenheit meine neu erstandene dünne Jacke samt Top unerwarteterweise noch im Oktober tragen zu können. Für die Spaziergänge mit Rocky in Bad Hofgastein wäre das Outfit eindeutig zu dünn gewesen. Denn obwohl das Wetter trocken und oft sonnig war, konnte man merken, das der Schnee aus den Bergen bald auch im Tal fällt.


Die Zeit der dünnen Jacken ist jetzt wohl um

So manche Bloggerkollegin ist bereits mit ihren Zielsetzungen für 2018 beschäftigt. Sich Ziele zu setzen und dahingehend zu planen ist sicherlich sinnvoll. Mit einem zu durchstrukturierten Tagesablauf kann ich mich allerdings derzeit nicht gerade anfreunden. Und ebenfalls nicht damit, für 2018 im Detail zu planen. Obwohl, die Urlaubsplanung für das nächste Jahr ist zumindest was das Reiseziel und die Unterkunft angeht, bereits in trockenen Tüchern. Ansonsten ist das kommende Jahr für mich noch ewig weit weg. Auch wenn der Jahreswechsel sicherlich schneller vor der Tür steht als erwartet.
 
Zum Herbst passen Herbstfarben

Die nächste Reise im November ist schon fest geplant. Obwohl kein Modeblogger stellt sich mir trotzdem die Frage: Was kommt in den Koffer? Bei einem Kurztrip von zwei Tagen muss bestimmt halbe Kleiderschrank mit oder etwa nicht? Ohne Kleidung in Herbstfarben geht gar nix 😉. 


Trinkschokolade und Macarons im Freien und das im November

Im November Trinkschokolade und Macarons im Freien genießen zu können kommt eher selten vor. Bei den milden Temperaturen hat es richtig Spaß gemacht mit Sabine Augsburgs Altstadt zu erkunden. Mein Dank für die Fotos mit Hund und orangener Leichtsteppjacke gehen an sie. Gut das ich wegen des tierischen Begleiters flache Schuhe an hatte. Somit war die Gefahr auf dem Kopfsteinpflaster umzuknicken gebannt.


Altstadt Augsburg
  
Das wir in schnellen Schritten auf Weihnachten und das Ende des Jahres zugehen, übersieht man bei so milden Außentemperaturen ganz schnell. Sobald man allerdings ein Geschäft betritt, fragt man sich doch verwundert ob übermorgen bereits Heilig Abend ist. Die heiß begehrten Konsumenten werden bereits jetzt mit Waren für das Weihnachtsgeschäft überschüttet.

Mit meinen Plänen für Weihnachten halte ich es wie mit der Löffelliste: Kommt Zeit, kommt Rat.

Wie haltet ihr es mit den Planungen für Weihnachten und für 2018?


Kommentare:

  1. Schön, dass ihr ed noch geschafft habt, Euch zu treffen.
    Für meinen kurztrip im November plsne ich mal nix. Weihnachten ist Lichtjahre entfernt. Einzig der Sommerurlaub 2018 ist auch hier in trockenen Tüchern. Wss man hat, das hat man. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was man hat, das hat man, habe ich mir bei der ziemlich zeitigen Urlaubsplanung diesmal auch gedacht liebe Sunny. LG Ursula

      Löschen
  2. Weihnachten ist glücklicherweise weit weg ;-) Wobei - ich habe schon das erste Geschenk gekauft! Ich bin stolz auf mich. Eine Novemberreise ist gerade nicht geplant, genausowenig wie "Ziele" für das nächste Jahr - wenn man mal Reiseziele ausnimmt. Die hätte ich parat :-) Ich lasse das mal ganz in Ruhe auf mich zukommen und verfalle vermutlich am 27. Dezember in den üblichen "Ich muss mir für das nächste Jahr dringend was vornehmen"-Wahn *grins* Und irgendwann bin ich dann so souverän, dass auch das an mir vorbeigeht...
    Liebe Grüße
    Fran
    P.S. Die Steppjacke mit dem Tuch ist großartig! Ich liebe die Farben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Einheitsgrau im November brauche ich einfach Farbe liebe Fran. Die gängigen tristen Winterfarben der Modemacher müssen wir uns noch lange genug anschauen. Liebe Grüße Ursula

      Löschen
  3. Sommerurlaub ? Keine Ahnung. Weihnachten ist wie jedes Jahr ...ruhig und gelassen . Geschenke sind abgesprochen . Die Jungs sind halt groß. Für die Zwerge werde ich noch was nähen und der Tisch ist für den ersten Feiertag schon vor Wochen reserviert . Silvester überlegen wir noch . Also alles ganz easy .
    De Jacke steht Dir :)) Süßer Hund ... aber ich bin sicher er weis es *gg
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im doch oft tristen Novembergrau brauche ich kleidungsmäßig ab und an etwas Farbe liebe Heidi. Den Hund haben wir als Welpen bekommen. Da war von Selbstbewusstsein keine Spur vorhanden. Inzwischen kommt die eigenwillige Charaktereigenschaft seiner Rasse (Shih Tzu) häufiger zum Vorschein und von mangelndem Selbstbewusstsein kann ganz bestimmt nicht mehr die Rede sein ;). LG Ursula

      Löschen
  4. Ich war gerade eine Woche weg und hatte zum erste Mal gefühlt genau das richtige eingepackt (und das auch gepostet!)! Deine Jacke, die Tasche und das lässige Outfit stehen Dir wunderbar, was für schöne Herbstfarben Du trägst, die sind auch genau meins... auch ich liebe Orange- und Grüntöne... LG Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inzwischen habe ich mal bei dir auf dem Blog geschaut liebe Maren. Wenn die Wetterverhältnisse nicht so eindeutig sind, ist es schwierig mit minimalistischer Ausstattung in den Urlaub zu fahren. Glücklicherweise gehen inzwischen die Modemacher dazu über auch für die kältere Jahreszeit kleidungsmäßig endlich mal etwas Farbe ins Spiel zu bringen. LG Ursula

      Löschen
  5. Schöne Herbstfarben tragen Sie, genau Ihr Fall! Das Invero Tuch ist eh besonders schön. Und passende Stulpen haben Sie ja nun dazu :-).
    Augsburg ist eine wirklich interessante Stadt. Ich war früher beruflich öfters da. Nicht nur die Fuggerei ist ja bedeutend, auch in St. Peter am Perlach gibts ein wunderschönes Mariengemälde, Maria als Knotenlöserin. Um die Weihnachtszeit ist das Bild mit einer Girlande aus Granatäpfeln umgeben. Einfach schön. https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Knotenl%C3%B6serin
    Also, falls Sie mal eine Lösung suchen, hier ist ein guter Ort dafür.
    Ansonsten ist ja Gelassenheit immer eine gute Option.
    Herzliche Grüße sendet Ihnen Sieglinde Graf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die "Insider" Ausflugstipps in Augsburg. Das Tuch und die Stulpen haben mir schon gute Dienste geleistet. Herzliche Grüße Ursula Smigalski

      Löschen
  6. Wir hatten Glück am Samstag, Ursula, die Trinkschokolade würde es jetzt verwässern. Ich freu mich, dass die Bilder gelungen sind. Du und Rocky, Ihr wart gute Models.
    An Weihnachten mag ich noch nicht denken, muss ich auch nicht, denn es bedarf keiner Vorbereitungen. Jetzt freu ich mich erst mal auf unser nächstes Treffen.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke nochmal für die tollen Fotos. Trinkschokolade steht künftig bei mir nur noch mit laktosefreier Milch auf dem Programm ;). Ich freue mich auch schon auf das nächste Treffen.
      Liebe Grüße Ursula

      Löschen
  7. Das ist doch echt schön wenn man sich auf einen gemeinsamen Bummel treffen kann. Und Fotos machen, Blogger verstehen das ja viel besser als die Familie :) So eine Trinkschokolade wäre jetzt genau richtig. Jetzt ist es ordentlich kalt geworden. Ich versuche es noch tapfer zu ignorieren ;)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Trinkschokolade war zwar total lecker, hat aber nach einer gewissen Zeit leider meinen Verdacht auf eine eventuell vorhandene Laktoseunverträglichkeit gefestigt liebe Tina. Fotos machen verstehen Blogger wirklich besser als die Familie ;). Hier hat es inzwischen sogar schon geschneit. Liebe Grüße Ursula

      Löschen
  8. hello,
    i'm a new follower of your amazing blog, can you follow mine? many many thanks <3
    https://amoriemeraviglie.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for following my blog. I am very busy at the moment. As soon as possible I will take a look at your blog. Regards Ursula

      Löschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.