Freitag, 6. Juli 2018

Rückblick: Das war der Juni


 *Werbung 

Und schon ist dieses Turbojahr zur Hälfte um. So schnell wie eine neue Woche angefangen hat, ist sie auch schon wieder vorbei. Bei Ereignissen, die sich gerade überschlagen, komme ich mit meinen Themenkonzepten für den Blog, die eigentlich geplant sind, gar nicht mehr hinterher. Denn wie viele andere auch, habe ich mich zumindest in den letzten beiden Wochen, sehr damit beschäftigt mehr Achtsamkeit für meine Veröffentlichungen auf Social Media Kanälen zu legen. Geplante zeitaufwändigere Blogartikel haben sich daher zunächst einmal verschoben.


Presse Event Yupik Sommerball


Erwähnenswert als besonderer Punkt im Juni war mein Besuch auf dem Yupik Sommerball 2018. Ein total interessantes Presse Event in der Isarpost Eventlocation in München, auf dem ich Ela und Sunny getroffen habe. Präsentiert haben sich dort einige Firmen aus dem naturheilkundlichen und medizinischen Bereich, die Beauty- und Wellnessprodukte in der Apotheke oder im Drogeriemarktbereich vertreiben. Gut durchdacht fand ich die Idee der Presseagentur, die PR Samples, die man normalerweise in Goody-Bags gleich vor Ort an die Hand gedrückt bekommt, erst im nachhinein anfordern zu können. So blieb es mir erspart an diesem ziemlich warmen Abend alles Mögliche mit mir durch die Gegend zu schleppen. Im Nachgang ist es möglich, bestimmte Produkte an denen Interesse besteht über die Agentur zugeschickt zu bekommen. Übrigens habe ich den letzten Rest meiner Heilerde Maske gestern für die Hände benutzt. Bedingt durch das darin enthaltene Teebaumöl war es von der natürlichen Konservierung her soweit okay.

Zeitlich habe ich es endlich geschafft, das Buch "Die PaarProbleme" zu Ende zu lesen. Wie bereits angemerkt, hat es mir inhaltlich sehr gut gefallen. Ansonsten beschäftige ich mich noch immer mit der Sau "Kennzeichnungspflicht auf Instagram wie oder was" und bin dabei bemüht mich nicht von der allgemeinen Abmahnhysterie anstecken zu lassen. Von meinen an die 500 Followern sind gefühlt 100 irgendwelche Soldaten aus Amerika, bei denen mir eigentlich nicht klar ist, welche Art von Interesse sie an meinem Profil haben. Um das Ganze zu entkomplizieren, habe ich den Link vom Blog zu Instagram und andersherum entfernt.

Während in vielen Teilen Deutschlands unter der Sonne geschwitzt wird, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht, was ich von diesem Sommer hier in Bayern halten soll. Einerseits bin ich froh, das es nicht so heiß ist, andererseits hätte ich es gerne etwas beständiger und vielleicht auch etwas mehr Sonne. Naja, glücklicherweise ist das Wetter kein Wunschkonzert, sonst würde es wohl minütlich wechseln.

In den nächsten Wochen hoffe ich dann meine Zeit endlich wieder mehr dem Lesen auf den Blogs auf meiner Liste und dem Kommentieren dort widmen zu können, statt wieder irgendetwas noch gesetzeskonformer machen zu müssen.

Ich wünsche euch ein sonniges und entspanntes Wochenende.

Geht Ihr mit der Abmahnwelle auf Instagram eher cool um oder ist sie problematisch für Euch?


Kommentare:

  1. Echt? Findest Du, wir haben nicht genug Sonne? Habe ich einen Beitrag von 2017 ausgegraben. Es ist doch seit "Monaten" einfach nur Sommer hier. Und ich bin der totale Sommerfan. Da kann ich mich aber an ganz andere, verregnete Sommer erinnern.
    Jetzt warten wir mal die kommende Woche ab, ich denke, da wird für jeden was an Wetter dabei sein.

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Genug Sonne schon liebe Sunny. Hier kommt allerdings an vielen Tagen ein ziemlich frischer Wind dazu und zeitweise wechselt das Wetter täglich. Ich kann mich erinnern, dass das Wetter 2016 bis in den September hinein irgendwie beständiger war als in diesem Jahr. LG Ursula

    AntwortenLöschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.