Sonntag, 12. Juni 2016

Lass es dir gut gehen

Ein Friseurbesuch und das damit verbundene Lesen von Zeitschriften hat mir ein kleines Spiel für und mit mir selbst beschert: "Lass es dir gut gehen". In den letzten Jahren ergeht es mir so wie allen anderen auch: Meine Tage sind gefüllt damit mich um dieses, jenes und sonstiges zu kümmern und ehe ich mich versehe, ist der Tag, die Woche, der Monat um. Oft habe ich dabei das Gefühl, es bleibt was auf der Strecke und kann nicht wirklich benennen was. Denn schließlich werden ja dabei auch alle möglichen Bedürfnisse erfüllt. Die Frage ob ich dabei wirklich immer gut mit mir selbst umgehe, hat sich selten gestellt. In besagter Zeitschrift beim Friseur habe ich dazu eine kleine Erinnerungsstütze für mich gefunden: Lass es dir gut gehen. Ein sogenannter Würfel-Coach der dabei unterstützt Zitat:
  • Den Fokus mehr auf dich selbst zu  richten
  • Dich selber besser kennen zu lernen
  • Gut für dich selbst zu sorgen
  • Gut mit dir selbst umzugehen
  • Mutig zu sein
  • Dein Umfeld so zu gestalten das du dich darin wohlfühlst
Der Coach besteht aus zwei Würfeln, einem Stoffbeutel  und einem Anleitungsheft. Praktisch ist, dass man im Stoffbeutel alles mitnehmen kann, um sich auch unterwegs Inspirationen zu holen. Durch den spielerischen Effekt macht es Spaß, den Würfel Coach auch zu nutzen. Ich würde ihn wieder kaufen und er unterstützt mich dabei mich zu entspannen sowie es mir auch mit kleinen Dingen im Alltag gut gehen zu lassen.









 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen