Mittwoch, 4. Januar 2017

Neues aus meiner Beautyecke - Erborian CC Créme Clair



In den letzten Wochen sind einige neue Beautytools bei mir eingezogen. Meine von Haus aus empfindliche Haut ist mit den Jahren immer empfindlicher geworden und so war ich lange auf der Suche nach "der perfekten Pflege" für mich. Das Jahr 2017 starte ich mit dem Fazit, dass vieles für meine Haut perfekt ist, nur nicht das Starre: "Es muss doch irgendwas geben wo das Ergebnis immer super ist". Die Haut ist nun mal vielen äußeren  sowie auch inneren Einflüssen ausgesetzt wie Ernährung und Emotionen. Daher ist es irgendwie normal, wenn sie reagiert. Alle Produkte habe ich entweder selbst erworben oder gewonnen. Es handelt sich bei den Reviews daher nicht um gesponsorte Werbung.


Den Anfang macht die CC Créme Clair von Erborian, die ich seit einigen Wochen täglich benutze und deren Bekanntschaft ich auf Umwegen gemacht habe. Ein Schminktutorial der lieben Bloggerkollegin Anja http://schminktante.de/2016/08/29/tutorial-mein-natuerliches-no-make-up-make-up/ hat mich darauf gebracht, es doch mal mit einer CC Creme zu versuchen. Im Ursprung war eine von L'Occitane angedacht. Leider hatte die Parfümerie vor Ort nur eine kleine Auswahl aus deren Sortiment und so bekam ich Proben von der BB Créme von Erborian. Als ich wegen des Nachkaufs dort war, habe ich mich noch einmal ausführlicher beraten lassen und mich abschließend für die CC Créme Clair entschieden. Wie sich inzwischen herausstellte, eine gute Wahl. Warum benutze ich die CC Créme Clair überhaupt? Vor einigen Jahren habe ich mir im Winter an einer Stelle im Gesicht mal leichte Erfrierungen zugezogen. Im Frühjahr, Herbst und Winter stechen die Stellen als rote Flecken vermehrt ins Auge und das stört mich ziemlich. Außerdem habe ich im seitlichen Gesichtsbereich eine Pigmentstörung. Allerdings möchte ich mein Gesicht auch nicht ständig mit Make-up zukleistern und halte eine getönte Tagescreme durchaus für eine gute Alternative. Die Wirkung der CC Créme Clair basiert allerdings auf  ganz anderen Kriterien und verschafft mir ein frisches, ebenmäßiges Hautbild. Sie unterstützt durch innovative Color Controlling Pigmente die Strahlkraft des eigenen Hauttons. Daher sieht die Haut nach der Anwendung frischer und erholter aus. Auch wenn die Erfrierungen und Pigmentstörung nicht komplett abgedeckt sind, wirkt die Haut viel klarer, frischer und ebenmäßiger. Ein Lichtschutzfaktor von 25 sowie Ginseng sind ebenfalls enthalten. Super finde ich, das die Creme in einer Tube daher kommt, mit der man die Menge gut dosieren kann.  Sie ist sehr sparsam im Verbrauch. Der Preis für eine 15 ml Tube liegt bei ca. 20,00 € und ich denke das mir die Creme ca. 3 Monate reichen wird. Sie ist in 2 Varianten und 2 Größen (15 + 45 ml) erhältlich und ich werde sie trotz des Preises nachkaufen.        

Habt ihr Favoriten im dekorativen Gesichtspflegebereich? Als wie störend empfindet ihr Altersanzeichen der Haut wie z. B. Pigmentflecken?  

Kommentare:

  1. Schön, dass Du mit der Creme zufrieden bist. Das Produkt kenne ich bisher nicht.

    Ich bin aber auch gespannt, was Du zu den Produkten von Beyer & Söhne sagst. Damit habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar liebe Sabine. Die Cremes von Beyer & Söhne sind bei mir schon länger im Einsatz. Wichtig ist mir im Post auch etwas dazu sagen zu können, wie sich die Produkte denn bei der letzten Kältewelle bewährt haben. Bericht dazu folgt auf jeden Fall. Liebe Grüße Ursula

      Löschen